****************************************************************************************************************************************************

DOJO der JU-JUTSU – Abteilung des Rurberger Sportvereins

JU-JUTSU ist “Spitze” und verbindet Generationen

Herzlich Willkommen bei der JU-JUTSU – Abteilung

JU-JUTSU
Selbstverteidigung, Fitness und Wettkampf.
 
 
Nur der Name klingt fernöstlich. Das Kampfsport-System JJ wurde 1969 von deutschen Kampfsportlern, besonders von aktiven Polizeibeamten mit Kampfsporterfahrung nach dem Grundsatz „aus der Praxis für die Praxis“, in Deutschland entwickelt.
 
Die japanische Bezeichnung JJ bedeutet für JU = Flexibel = sanft, geschmeidig, nachgiebig aber auch Kraft und Schnelligkeit sowie Flexibilität des Körpers und Geist. JUTSU = Kunst und Technik. Somit bedeutet JU-JUTSU „flexible Kampfkunst“.
 
Ju-Jutsu ist eine Sportart, die von jedem erlernt werden kann, von jung und alt, von Männern und Frauen, von Kindern und Jugendlichen, von Wettkämpfern und Freizeitsportlern. Durch seine Flexibilität ist JJ auch von Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen zu erlernen. JJ wird auch von den Polizeien des Bundes und der Länder sowie anderen Behörden betrieben und beweist damit Praxisbezogenheit und Realitätsnähe.
 
Ju-Jutsu ist ein modernes System, das immer wieder neue Impulse aufnimmt, um mit der Zeit zu gehen und dem wachsenden Bedürfnis der Menschen nach Sicherheit und Unversehrt-heit nachzukommen. Trotzdem bewahrt es auch die Werte fernöstlicher Traditionen und stellt eine Verbindung zum Lebensgefühl moderner Menschen her.
 
Ju-Jutsu fördert nicht nur die körperliche Fitness, sondern schult auch mentale Fähigkeiten wie Koordination und Konzentration. Darüber hinaus bietet es Möglichkeiten zum Abbau von Angst und Aufbau von Selbstvertrauen. Und darüber hinaus macht es einfach Spaß.
 
Ju-Jutsu ist ebenso ein attraktiver Wettkampfsport, der zum einen den Zuschauern spannende Wettbewerbe auf nationaler und internationaler Ebene bietet, zum anderen den Athleten die Möglichkeit gibt, sich zu messen.
 
Ju-Jutsu ist die moderne Form waffenloser Selbstverteidigung, bei der zahlreiche Elemente verschiedener Kampfsportarten zu einem flexiblen System zusammengeführt werden. Die Übungsformen sind auf die Selbstverteidigung ausgerichtet und beinhalten Schläge, Tritte, Würfe, Hebel, Würgen und Nervendrucktechniken. JJ kombiniert dabei weiche und harte Abwehrtechniken, lehrt die Auseinandersetzung in allen Distanzen. JJ bietet durch seine Vielfältigkeit die richtige Abwehr auf jeden Angriff. Man lernt, seine Techniken auf die eigenen Fähigkeiten abzustimmen. JJ ist deshalb auch für Frauen die ideale Form der Selbs-verteidigung. JJ ist auch für Kinder eine sinnvolle Sportart, weil es die harmonische Körper-entwicklung fördert, Koordination und Konzentration schult und nicht zuletzt Selbstvertrauen schafft. Im JJ begegnest du dir selbst, und es ist auch ein Weg zum Miteinander und Fürein-ander.
 
Selbstverteidigung mit JJ bedeutet:
 
  • Gewaltprävention,
  • Selbstbehauptung
  • und erlernen von Selbstverteidigungstechniken.
 
 
Ju-Jutsu organisiert sich über Vereine, Landesverbände, nationale Verbände, europäischer Verband bis zum Weltverband. JJ gibt es überall in Deutschland, wird in ca. 1000 Vereinen und Schulen von über 60.000 Aktiven trainiert.
 
Ju-Jutsu ganz in der Nähe:         JJJC Lammersdorf,
                                            TV Konzen / JJ-Abteilung
                                            Rurberger SV / JJ-Abteilung.
 
 
Ziele der JJ-Ausbildung im Verein.
   
      Prävention.
  • Gefahren rechtzeitig erkennen und z.B. durch taktisches Verhalten abstellen.
  • Gewaltvermeidung durch eigenes positives Verhalten.
  • Rechtliche Kenntnisse / „Jedermannsrechte“ wie Notwehr u. Nothilfe, Hausrecht, Festnahme durch Jedermann nach einer Straftat bis zum Eintreffen der Polizei.
  • Rettungsinseln und Notfallplan / Hilfe herstellen durch Mitbürger.
 
      Selbstbehauptung.
  • Verbales Verhalten / Deutliche Sprache und klare Worte mit verständlicher Ansage.
  • Nonverbales Verhalten / Deutliche Körpersprache und Verteidigungswille.
  • Abbau von Angst und Aufbau des Selbstwertgefühl.
  • Einhaltung der Distanzschwelle / angenehm oder unangenehm.
 
      Selbstverteidigungstechniken.

Prinzipien“ (z.B. Bewegungsabläufe wie Rotation, Schnellkraft, Hebelkräfte usw.).

  • Erlernen der Grundlagen des JJ-System.
  • Erlernen der Selbstverteidigungs-Grundtechniken nach den „biomechanischen
  • Kenntnisse über den menschlichen Körper / z.B. Vitalpunkte und Schmerzpunkte.
  • Hilfestellung nach Verletzungen durch Kenntnisse nach einem „Erste-Hilfe-Kurs“.
 
Weitere Ziele.
 
Sportliche Fitness, Spaß an Bewegung, Körperbeherrschung, Spaß in der Gruppe, Teamfähig-
keit, soziales Verhalten, fordern ohne zu überfordern.
 
Einhalten der BUDO-Werte = Selbstdisziplin und Willensstärke verbunden mit Höflichkeit und Bescheidenheit.
 
Slogan für Kinder:            NICHT mit MIR ! Starke Kinder schützen sich.
Slogan für Frauen:            STOPP heißt STOPP ! Wehr Dich.
Slogan für Senioren:         RÜSTIG nicht ROSTIG ! Beweg Dich.
 
Ohne den Grundsatz „Geist und Körper gehören zusammen“ kann JU-JUTSU „nicht sinnvoll“ trainiert werden.
 
Für den Inhalt:
 
Deutscher JJ-Verband / Nordrhein-Westfälischer JJ-Verband / Rurberger SV – JJ-Abteilung 

****************************************************************************************************************************************************

JJ-Breitensport

Formular zum Ansehen und Ausdrucken

**********************************************************************************************************************************

JJ-Senioren

Formular zum Ansehen und Ausdrucken

 

**********************************************************************************************************************************

JJ- Frauen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Datenschutzerklärung